„Gmünder Haus“ steht auf der Kippe

Schneeschuhverein entscheidet über Zukunft: Trotz wirtschaftlich schwieriger Lage soll Verkauf vermieden werden
Verkauft der Schneeschuhverein sein „Schwäbisch Gmünd Haus“ in Riezlern im Kleinwalsertal oder wird die beliebte Skiherberge renoviert und dann wieder neu verpachtet, nach dem das Pächterehepaar Renate und Wilhelm Meyer im Sommer in Rente geht? „Eine Entscheidung wird spätestens im Februar fallen“, sagte Schneeschuhvereinsvorsitzender Dr. Kai-Udo Modrich gestern auf Anfrage dieser Zeitung.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel