Keine Probleme

Schwäbisch Gmünd. Keine Beschwerden gingen bei der Polizei im Rahmen des Guggentreffens ein. Sie kümmere sich hin und wieder um einen Musiker, der sich verlaufen hat, erklärt Raimund Vogt, Jugendsachbearbeiter und Mitglied der AG Fasnet. Probleme mit alkoholisierten und gewaltbereiten Jugendlichen gebe es beim Guggentreffen selten. Vogt: „Das Publikum ist ein anderes als beim Stadtfest.“ Ein Mitbringverbot von Alkohol gibt’s beim Guggentreffen nicht, da das Gebiet nicht klar abgrenzbar ist. Die Veranstalter verzichteten aber auf den Verkauf von Schnaps. Daran möchte Vogt auch weiterhin festhalten. „Wir wollen kein
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: