Die Direktoren des Waisenhauses

Schwäbisch Gmünd. Vier Persönlichkeiten leiteten von 1934 bis 1957 die Geschicke des Gmünder Landeswaisenhauses in der Lessingstraße 7. Alle sorgten sich um das Wohl ihrer großen Waisenhausfamilie, doch ihre Charaktere und pädagogischen Zielrichtungen unterschieden sich deutlich voneinander. Der Gmünder Heimatforscher Werner Debler hat mit vielen ehemaligen Zöglingen des Waisenhauses gesprochen. In den Gesprächen schilderten sie Stärken und Schwächen ihrer einstigen Vorstände und bestätigen deren unterschiedliche Führungsstile. Über diese Schilderungen berichtet Debler auf Einladung des Gmünder Geschichtsvereins und Stadtarchiv
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: