Schwäbischer Unsinn zur Fußball-WM

Am WM-Wochenende musizierten Michael „Diebo“ Diebold und Kollegen im Café Podium. Am Samstag und Sonntag verbreiteten die Musiker mit ihrem schwäbischen Unsinn gute Laune vor dem Café. Dabei wurde Lenas Siegerlied vom Eurovision Songcontest „Satelite“ in Schwäbisch umgedichtet. „Diebo“ (links) philosophierte in seinen Liedern, passend zum letzten Spiel der deutschen Nationalmannschaft, über Fußball. Rechts Micha Spilek. (Text/Foto: BW)
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: