Herausragende Arbeit gewürdigt

Gedankenaustausch über Armenien zwischen Alt-Ministerpräsident Erwin Teufel und Pfarrer Karl-Heinz Scheide
Baden-Württembergs früherer Ministerpräsident Erwin Teufel hat das „Haus der Hoffnung“ in Armeniens Hauptstadt Eriwan besucht. Teufel tat damit, was er schon während seiner Amtszeit machen wollte: das vom Land geförderte Projekt und die „Küche der Barmherzigkeit“ persönlich kennen lernen. Dieser Tage hat Teufel Pfarrer Karl-Heinz Scheide von seinen Eindrücken in Armenien erzählt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: