Der Nepomuk wacht an der Brücke

Heimat- und Geschichtsverein Lautern spendet eine Skulptur des Künstlers Rudolf Kurz
Der heilige Nepomuk wacht jetzt in Lautern darüber, dass niemand in die Lauter fällt. Nach einem Gottesdienst mit Pater Andreas Thorwarth von den Comboni-Missionaren wurde der Bildstock „Heiliger Nepomuk“ an der Kreuzung Rosensteinstraße/Hohenroderstraße bei eisigem Wind eingeweiht. Gespendet hatte ihn der Heimat- und Geschichtsverein.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel