Die Aufhausener Rosenstraße stand einmal mehr im Mittelpunkt einer Ortschaftsratssitzung. So auch, als in der Bürgerfragestunde ein Anwohner die etwas brisante Frage stellte, warum man beim Ausbau der Rosenstraße nicht zwei Engstellen beseitigt habe, um auf eine Nutzbreite von 5,50 Metern zu kommen? So ragt seiner Meinung nach eine Mauer in den öffentlichen Verkehrsraum und zum anderen könnte ein Grundstücksstreifen wohl erworben werden. Ortsvorsteher Helmut Stuber gab zu verstehen, dass bereits in der Sitzung vor der Sommerpause abgesprochen wurde, dass durch die Stadt ein eventueller Grundstückserwerb getätigt werden sollte. Der Ortschaftsrat
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: