TSB schlägt einen Großen - und ist Dritter

Handball, Württembergliga: Krimi gegen Remshalden in der Großsporthalle

Was für ein Handball-Krimi. Zur Pause lag der TSB Gmünd gegen den SV Remshalden mit einem Tor in Rückstand, nach 60 Minuten führte man mit einem Tor. 31:30 hat der TSB in der Großsporthalle gewonnen. Es war der erste Erfolg gegen einen Gegner aus dem vorderen Tabellendrittel in dieser Saison. Und man wurde dafür von Bietigheim II belohnt, das Frisch Auf II, den nächsten TSB-Gegner, deutlich bezwang. Weshalb die Gmünder nun Dritter sind. Vorausgesetzt, Heiningen schlägt morgen den Letzten Degmarn. Sonst wären die Gmünder sogar Zweiter.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: