1136 erstmals urkundlich erwähnt

Westhausen – Vom Bauerndorf zum Industriestandort
Westhausen entstand vermutlich zur Zeit der fränkischen Landnahme zwischen 700 bis 900 nach Christus. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde in einem Güterverzeichnis des Klosters Ellwangen, das um 1136 angelegt wurde. Ihr Zeichen – goldene Lilie auf rotem Grund – das auf eine Verbindung zum fränkischen Hochadel und dem Kloster Ellwangen hinweist, bildet heute das Ortswappen von Westhausen.Wie aus alten Stiftsurkunden hervorgeht, traten die Herren von Westhausen häufig als Wohltäter der Kirche und Gemeinde hervor. So gründeten sie im Jahre 1330 eine eigene Kirche und Pfarrstelle, die sie mit reichen Gütern ausstatteten.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: