Einblicke in die Vergangenheit

Das Buch „Jugend zwischen den Kriegen“ schildert den ländlichen Alltag in der Nähe von Rosenberg/Ostalb in den zwanziger und dreißiger Jahren aus der Sicht des jüngsten Sohnes einer Bauernfamilie. Durch seinen Vornamen zum Pfarrer prädestiniert kommt er als Einziger der Familie in den Genuss einer höheren Schulbildung, die ihn schließlich vor die Entscheidung stellt, wen er mehr liebt –die Heimat oder das Vaterland. Er beschreibt den allmählichen Einfluss des Nationalsozialismus, dessen Auswirkungen auf das Leben und die Menschen in seiner Heimat, sowie vor allem auf ihn selbst und seinen weiteren Lebensweg. Angelika
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: