Lesen Sie weiter

Die neue Klasse – aber reicht die Masse?

VfR Aalen reduziert seinen Kader auf 22 Profis – Deutlicher Qualitätsanstieg in der Offensive – Nur wenig Alternativen auf der Bank
Klasse statt Masse. Der VfR Aalen hat seinen Kader auf 22 Profis abgespeckt. Anders als bei vielen Konkurrenten sind dadurch nicht mehr alle Positionen doppelt besetzt. „Das brauchen wir bei unserem Spielsystem auch nicht“, sagt Trainer Ralph Hasenhüttl, bei dem fast alle Neuzugänge eine zentrale Rolle spielen sollen.

94 % noch nicht gelesen!