Lesen Sie weiter

Bereits 6000 Euro für Heckrinder

Viele Bopfinger haben für den Aufbau der Heckrinderherde in den Sechtaauen gespendet
Berlusconi sonnt sich. Seinen süffisanten Spitznamen hat er bereits weg, der Heckrindbulle, der seit Mai mit seiner Familie in den Sechtawiesen grast. Einen Hauch von Wildnis versprüht die grasende Miniherde in der Landschaft. Bopfinger sind begeistert – und spenden für das Projekt. Bereits rund 6000 Euro sind zusammengekommen.
  • 760 Leser

88 % noch nicht gelesen!