Lesen Sie weiter

Naturnahe Gärten als Igelschutz

Mit der Frostperiode häufen sich die Anrufe bei den Naturschutzverbänden über hilflose oder hungernde Igel. Viele nehmen ihn zu sich auf, und suchen erst Hilfe, wenn er krank ist. „Lasst die Igel dort, wo sie sind“, sagt Reinhard Bretzger vom Nabu. Wenn ein Igel sichtbar verletzt sei, oder mit Parasiten (Zecken) befallen ist, sollte man
  • 393 Leser

44 % noch nicht gelesen!