Polizeibericht

Mann tot in der RemsSchwäbisch Gmünd. Am Samstagvormittag fand ein Spaziergänger eine leblose Person in der Rems, im Bereich des Verkehrsverteilers am Osteingang nach Schwäbisch Gmünd. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Umständen, die zum Tod des Mannes geführt haben, abgeschlossen. Die Ermittlungen haben zweifelsfrei ergeben, dass ein fremdes Verschulden am Tod des 49-Jährigen ausgeschlossen werden kann und ein selbstverschuldeter Unglücksfall vorliegt. Der nur sehr leicht bekleidete Mann ist am Auffindeort erfroren. Seine Leiche wurde von der Feuerwehr geborgen. Eine Vermisstenanzeige war bis zum Zeitpunkt seines Auffindens
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: