Lesen Sie weiter

Warmes Herz und kalte Füße

Die „Gregorian Voices“ gastierten am Freitagabend in der unbeheizten Wallfahrtskirche Schönenberg
Bei dem Konzert der „Gregorian Voices“ am Freitagabend in der Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg war Gänsehaut garantiert: Das lag zum einen an den zweifellos beeindruckenden Stimmen der sieben russischen Sänger, zum anderen aber auch ganz entscheidend an den arktischen Temperaturen im Gotteshaus.
  • 699 Leser

89 % noch nicht gelesen!