INTERNATIONALER AUSSCHUSS / Sorgen um das Streetworker-Klientel im HdJ

Ghettobildung befürchtet

An der engeren Zusammenarbeit der Aalener Streetworker mit dem Haus der Jugend arbeitet die Stadt momentan. 80 Prozent der ausländischen Kinder und Jugendlichen, die den offenen Treff an manchen Abenden besuchen, sind Türken. Eine "Ghettobildung" befürchtete da ein Mitglied des Internationalen Ausschusses in der gestrigen Sitzung.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: