BUNDESLIGA-RINGEN BEIM TSV DEWANGEN / Die Fans in der Wellandhalle spielen oft das Zünglein an der Waage

"Cheerluders" puschen TSV-Ringer

Samstag, 22. November, 19.32 Uhr. Hallensprecher Walter Schultheiß begrüßt die Zuschauer und brüllt die Mannschaftsaufstellungen ins Mikrofon. Das muss er auch. Denn der Lärm in der Dewanger Wellandhalle ist ohrenbetäubend. Im Aalener Vorort ist derzeit alle zwei Wochen die Hölle los. Aber nicht Jennifer Lopez wirbelt durch die Halle, sondern die Ringer des TSV Dewangen; nicht die Popsternchen der "Preluders" heizen den Massen ein, sondern die "Cheerluders" des TSV animieren die 600 Besucher vor dem Kampf in der 2. Bundesliga gegen den KSV Ketsch zu den Klängen von "Push it". Der TSV ist Außenseiter. Aber: "An einem guten Tag können
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: