Lesen Sie weiter

Harter Winter verschärft die Not

Pfarrer Karl-Heinz Scheide besucht nordarmenische Stadt Gymri im Südkaukasus und verteilt Lebensmittel
Allein drei Mal war Pfarrer Karl-Heinz Scheide in Gymri, als er im März nach Armenien reiste. Nach dem harten Winter ist die Situation in der vom Erdbeben 1988 heute noch geplagten Stadt besonders groß. Scheide verteilte dort 90 Lebensmittelpakete an bedürftige Familien. Und in Armeniens Hauptstadt Eriwan beendete er die 18. Saison der „Küche

87 % noch nicht gelesen!