Lesen Sie weiter

Hasenhüttl setzt auf die Vielseitigkeit

Fußball, 2. Bundesliga: Beim VfR Aalen hat sich der Kampf um die Plätze verschärft – Trainer setzt auf das 4-2-3-1-System
Zwei Spiele oder vier Halbzeiten. Ralph Hasenhüttl schickte gegen Steaua Bukarest (1:2) und den 1. FK Primbam (0:0) vier verschiedene Mannschaften aufs Feld. Wobei der Trainer des VfR Aalen in der Systemfrage konstant blieb: im 4-2-3-1. Mit einer echten Spitze und einem zentralen offensiven Mittelfeldspieler direkt dahinter. Oder anders ausgedrückt:
  • 5
  • 1646 Leser

92 % noch nicht gelesen!