Auerochsen trotzen der Kälte

Alois und Margret Wohlfrom kümmern sich um die Urrinder zwischen Oberdorf und Itzlingen
„Bitte nicht füttern!“ Diese Aufforderung am Zaun der Auerochsenweide zwischen Oberdorf und Itzlingen ist ernst gemeint. Auch im Winter. Die Urrinder, die seit Mai 2011 auf einer Fläche von 20 Hektar entlang der renaturierten Sechta eine neue Heimat gefunden haben, sind gegen Schnee und Kälte bestens gerüstet.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: