„Entwicklung gefällt uns nicht“

Mehr Unfälle, mehr Tote, mehr Schwerverletzte – Polizeidirektion präsentiert Unfallstatistik 2012
„Gut ist anders“, findet Hans Buchinger, der Leiter des Führungs- und Einsatzstabes, als er die Verkehrsstatistik für 2012 präsentiert. Denn während die Polizei europaweit an der „Vision Zero“ arbeitet – Motto: „Keiner kommt um, alle kommen an“ – gehen die Zahlen auf der Ostalb genau in die umgekehrte Richtung: Die Zahl der registrierten Unfälle stieg um 4,6 Prozent auf 6237, die Zahl der Schwerverletzten um 6,6 Prozent auf 274 und die Zahl der Verkehrstoten um 50 Prozent auf 18. Schwerpunkt ist hier Gmünd, wo es im Stadtgebiet und näheren Umfeld neun tödliche Unfälle gab.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel