War es fahrlässige Brandstiftung?

Aalen-Wasseralfingen. Die Kriminalpolizei ist bei der Ermittlung der Ursache des Wohnhausbrands in der Nacht zu Mittwoch einen Schritt weiter: Die Brandermittler der Kripo schließen eine Auslösung des Brandes durch die Hauselektrik aus. Ebenso scheiden andere technische Ursachen wie defekte oder überhitzte Geräte aus, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Die Kripo ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung weiter.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: