Von der Gegenständlichkeit zur Abstraktion

In der Künstlerwohnung im Schloss ob Ellwangen zeigt die Karl-Heinz Knoedler Stiftung eine Ausstellung mit frühen Werken des Künstlers
Öfter schon wurde an die Mitglieder der Karl-Heinz Knoedler Stiftung die Bitte gerichtet, eine Ausstellung zu organisieren, welche die frühen Schaffensphasen des Ellwanger Künstlers dokumentieren. Gemeint waren damit die Jahre Ende 1940 bis Mitte der fünfziger Jahre. Eine Aufgabe, die Kuratorin Annette Zeller und ihre Mitstreiter gerne lösten. Eröffnen konnten sie am Freitag eine kleine Ausstellung mit Gouachen und Aquarellen. Ganz persönliche Punkte setzten Fotografien und Skizzen zu den Reisen des Künstlerpaars.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: