Spielraum für Investitionen

Lorch. Die gute Konjunktur spült auch der Stadt Lorch Mehreinnahmen ins Haushaltssäckel. Kämmerer Hubert Krieg präsentierte am Donnerstag eine Jahresrechnung für 2012, die allgemein zufriedenes Kopfnicken bei den Gemeinderäten auslöste. Hatte man im Jahr 2011 noch eine Nettoinvestitionsrate (erwirtschaftete freie Mittel für Investitionen) von 2,4 Millionen Euro, so schraubte sich diese 2012 hoch auf 4,1 Millionen Euro. Grund hierfür sind gestiegene Steuereinnahmen und Schlüsselzuweisungen. So gab es etwa beim Einkommensteuer-Anteil Mehreinnahmen von 588 000 Euro und bei der Gewerbesteuer, die ursprünglich mit zwei Millionen Euro veranschlagt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: