GUTEN MORGEN

Brot-Rätsel

Es gibt Dinge, die gibt’s nicht. Meint man. Aber manchmal gibt es sie doch. An einem Haus im Aalener Hüttfeld zum Beispiel. Seit fast drei Jahren wiederholt sich dort ein Phänomen, das den Bewohnern Rätsel aufgibt. Mal liegt ein Kilo Brot im Vorgarten, mal ein Baguette. Dann wieder sind es zwei, drei Wecken oder Brezeln auf der Treppenstufe vorm Haus. Oder ein ganzes Ciabatta auf dem Gartenmäuerle. Mal jeden Tag, dann wieder sind zwei, drei Tage Pause. Mal mittags um zwei, mal morgens um fünf, mal mitten in der Nacht. Wundersame Brot-Vermehrung? Hatten wir schon, scheidet aus. Hier weiß keiner was darüber, kein Bewohner, kein Nachbar
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: