Unter den Leitungen ist die Luft immer geladen

Knapp 25 Menschen von der Bürgerinitiative Hüttlingen und von der Bürgerinitiative Haselbachtal haben sich am Mittwochabend in der Abenddämmerung beim Wegekreuz Hüttlingen/Wagenrain unter der 380 000-Volt-Leitung getroffen. Matthias Schlenkermann hatte knapp 30 handelsübliche Leuchtstoffröhren besorgt und für einen Feldversuch verteilt: Kaum hatten die Leute die Röhren in der Hand, fingen diese bereits an zu flackern und spendeten wie von Zauberhand Licht. Sprecher Josef Kowatsch von der Bürgerinitiative Hüttlingen erläuterte: „Die elektrischen Kräfte bringen die Moleküle in Schwingung, dabei springen die Elektronen der Leuchtstoffmoleküle
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: