Scholz schreibt rot

Konzernbericht für das erste Halbjahr liegt vor
Nicht unerwartet haben hohe Wertberichtigungen die Scholz AG in rote Zahlen gestürzt. Das geht aus den Zahlen für das erste Halbjahr 2013, die das Essinger Recyclingunternehmen am Montag vorlegte, hervor. Zudem war die Geschäftsentwicklung von anhaltend weltweit schwierigen Rahmenbedingungen mit signifikanten Markt- und Preisrückgängen in der Stahl- und Metallbranche geprägt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: