WORT ZUM SONNTAG
Manfred Metzger, Pfarrer in Unterkochen-EbnatUnerwartete Botschaften treffen zur Zeit aus dem Vatikan ein. Der neue Papst Franziskus äußert Verständnis für Menschen, die zum zweiten Mal verheiratet sind, wie auch für Lesben und Schwule. Erzbischof Zollitsch erwägt, wiederverheirate Geschiedene unter bestimmten Umständen wieder zum Abendmahl zuzulassen.Der Kurswechsel in Rom lässt sich durchaus biblisch begründen. Jesus erzählt immer davon, dass er dazu gekommen sei, die Sünder und die Verlorenen zu suchen und zu finden. Wer vor den Trümmern einer zerbrochenen Beziehung steht, braucht Zuwendung und Seelsorge, nicht eine strafende Moral.Wer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: