Mordfall Bögerl: Betrüger verurteilt

Heidenheim. Die Handlung war dreist und dumm zugleich,aber doch so raffiniert, dass die Polizei auf die Masche eines Lügners und Betrügers hereinfiel, der die Ermittler im Mordfall Bögerl über Monate mit falschen Hinweisen versorgt und an der Nase herumgeführt hat. Jetzt kassierte der 40-jährige Familienvater aus Giengen eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und damit ein Strafmaß, das nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Die unglaublich skurrile Geschichte hat laut Angeklagtem in einem Herbrechtinger Spielcasino ihren Anfang genommen, wo er im vergangenen Jahr ein verdächtig klingendes Gespräch zweier als Rumänen beschriebene
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: