Flüchtlinge statt JobCenter

Gebäude in der Benzholzstraße soll Asylbewerber bald beherbergen
Es wird nicht lange leerstehen, das alte JobCenter-Gebäude. Der Landkreis wird, das bestätigt Sozialdezernent Josef Rettenmaier, dort einen Teil der Flüchtlinge unterbringen, die Ende des Jahres aus der Sammelunterkunft auf dem Hardt ausziehen müssen. Gesucht wird darüber hinaus noch ein weiterer Standort im Bereich der Oberbettringer Straße.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: