Die Macht der Gartenzwerge

Tonio Kleinknecht bringt Ibsens „Volksfeind“ in einer unentschiedenen Inszenierung auf die Bühne
Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen, sagt der Volksmund. Soll doch! Zumindest im Falle von Tonio Kleinknechts Inszenierung von Henrik Ibsens genuin gesellschaftskritischem Stück „Ein Volksfeind“ am Theater der Stadt Aalen. Als Wutbürger hätte er einige mit hochaktuellen Etiketten versehene Pflastersteine in die Scheiben des Glaskäfigs auf der Bühne im Wi.Z donnern dürfen. Dennoch hat man die Premiere mit einem guten Gefühl verlassen, weil Kleinknecht nach kleinmütigem Beginn noch zum finalen Furor gefunden hat.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: