Junge fällt in zweieinhalb Meter tiefen Schacht

Feuerwehr rettet den Vierjährigen unverletzt

Schwäbisch Gmünd. Ein knapp vierjähriger Junge ist am Samstagvormittag auf einer Baustelle in der Hardtstraße in einen zweieinhalb Meter tiefen Schacht gestürzt. Die Familie hatte die Baustelle, auf der zu diesem Zeitpunkt nicht gearbeitet wurde, besichtigt. Der Junge hatte vom Garten aus alleine eine Garage betreten. Dort fiel er in einen, nur mit einem Pappkarton zugedeckten, Drainageschacht mit knapp 30 Zentimetern Durchmesser. Er blieb in 2,50 Meter Tiefe stecken. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd rettete den Jungen unverletzt, brachte ihn aber zur Beobachtung in die Stauferklinik nach Mutlangen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: