Fall Bögerl: Noch fehlen 167 DNA-Proben

DNA-Verweigerer spüren Druck durch die Polizei und müssen, falls sie bei ihrem Nein bleiben, ein Alibi nachweisen
Die Kriminalität kennt keine Sommerpause. So arbeiten auch die im Mordfall Bögerl ermittelnden Spezialisten der Soko „Flagge“ durch, tun sich aber offensichtlich schwer, mit dem bereits vor fünf Monaten gestarteten DNA-Massentest weiter voran und schließlich zu einem Ende zu kommen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: