„Nicht unser Handballtrainer“

Zum Artikel über die Gerichtsverhandlung mit einem Handballtrainer:Nach den in den vergangenen Tagen in der lokalen Presse veröffentlichten Berichten über eine Gerichtsverhandlung, bei der einem 54-jährigen Handballtrainer Körperverletzung vorgeworfen wird, legt die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen großen Wert darauf zu betonen, dass es sich nicht um einen Trainer aus ihren Reihen handelt. Die Bezeichnungen „Aalener Handballverein“ (Schwäbische Post) bzw. „Aalener Teilort“ (Aalener Nachrichten) seien in diesem Fall äußerst missverständlich. Die HG Aalen/Wasseralfingen hält sich, trotz aller Emotionen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: