IKK stärkt Suchtberatung

Mit einer "Finanzspritze von 1070 Euro", wie Adolf Sesselmann, Geschäftsführer der Innungskrankenkasse Aalen, gestern betonte, wollen die IKK Aalen und Schwäbisch Gmünd erneut die Arbeit des Suchtbeauftragten des Ostalbkreises, Berthold Weiß, unterstützen. Weiß (Bildmitte) sei mit seiner Arbeit ein wichtiges Bindeglied zwischen den Organisationen, die sich mit dem Thema Sucht beschäftigen: Eltern, Schulen, Sozialämter, Krankenkassen, Beratungsdienste und Selbsthilfegruppen. "Die finanziellen Zuschüsse sollen es ermöglichen, auch auf regionaler Ebene Aktivitäten und Aktionen zur Suchtvorbeugung umzusetzen", erklärten die IKK-Direktoren
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: