"Wärmendes" Feuer gerät außer Kontrolle

Fahrlässige Brandstiftung ist ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge die Ursache eines Feuers, das gestern Morgen im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses im Stuttgarter Osten ausgebrochen war. Ein 25 Jahre alter Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das gesamte Dachgeschoss stand in Flammen, mehr als 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz und hatten den Brand nach einer Stunde unter Kontrolle. Ungefähr 20 Personen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die Spezialisten des Branddezernats haben die Ermittlungen übernommen und fanden schnell heraus, dass der 25-Jährige den Brand nach Polizeiangaben
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: