Stachelmätza stürmten die "Bastion Ensle"

Eine wilde Horde von Weibersleut, die Stachelmätza, stürmten die "Bastion Ensle" gestern um 16 Uhr über den Balkon. Sie hatten leichtes Spiel, da der Hüttlinger Gemeinderat wie immer in sich zerstritten war, Bürgerliste da, CDU dort, der Balkon grün oder schwarz . . . Schon hatten die Anführerinnen der Stachelmätza unter der anfeuernd stürmischen Musik der Wasseralfinger Schluddagugga den Bürgermeister in weibliche Gewalt gebracht. Viktor Rettenmaier als Anführer der Igelhexen verlas eine lange Anklage über die Verfehlungen des Schultes mit dem Ergebnis, dass die Kasse stets leer, nach den Sitzungen die Gemeinderäte aber stets voll
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel