Grabben, Räuber und Prinzen regieren jetzt die Bezirksämter

In Weiler in den Bergen waren's die Kinder, Gisela und Emma, der Elferrat, das Prinzenpaar Andrea I. und Ralf I. und dazu die Garde, die Ortsvorsteher Wolfgang Haas teuflisch aus dem Bezirksamt vertrieben. In Großdeinbach versuchten's die Kinder des Kindergartens Pfiffikus auf die gnädige Art: Die kleinen Hotzenplotze wollten Ortsvorsteher Gerhard Maier als Sponsor für eine Küche gewinnen und machten auch ihn zum Räuber. Anders in Herlikofen: Dort sperrten die Grabben Ortsvorsteher Celestino Piazza in einen Käfig - und der war noch immer nicht still. Dem "Gmünder roten Milan" sagte der schwarze Grabb die Meinung: "Mir schaffet und grubbat
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel