Durch die Mitteilung eines Lokführers wurde am Montag gegen 9.40 Uhr die Leiche einer nun identifizierten 58-jährigen Nördlingerin auf einem Bahngleis entdeckt. Die Frau hatte sich zwischen Nördlingen und Möttingen, etwa 200 Meter südlich des Bahnübergangs Enkingen, bei Bahnkilometer 63, offenbar bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag in suizidaler Absicht auf die Gleise gelegt und überrollen lassen. Der Lokführer des betreffenden Zuges hatte den Anstoß nicht bemerkt. Die Ermittlungen der Kripo Dillingen dauern an, derzeit ist noch kein Motiv für den Selbstmord erkennbar.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: