BUNDESSTRASSEN / Nach kontroverser Debatte bekräftigt der Kreistag die Prioritätenliste

Den Konsens beinahe zerredet

Eigentlich hatte der Landrat sich nur Rückendeckung gewünscht vom Kreistag bei "einem Thema, das uns ärgert". Pavel wollte nochmals ein klares Votum zur Prioritätenliste der Region, weil Landesverkehrsminister Müller die Bundesstraßen-Bauvorhaben in anderer Reihenfolge nach Berlin gemeldet hatte, als sich das die Ostalb wünschte.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: