Lesen Sie weiter

Wespels Wort-Wechsel

Wenigstens manchmal, denn nicht immer ist schnelles, unüberlegtes Handeln das Richtige. Nachdenken, überlegen kann dazu führen, dass man anderen überlegen ist.„ARD und ZDF im Bieterwettstreit unterlegen.“Haben die beiden Wörter etwas mit legen zu tun? Oder mit liegen? Ausgangspunkt ist ein mittelhochdeutsches überlegen, was so viel
  • 600 Leser

74 % noch nicht gelesen!