Essingen will GEO-Strom

Essingen. Ab Januar 2017 wird Essingen seinen Strom von der Gesellschaft für Energieversorgung Ostalb (GEO) beziehen. Der Wechsel bietet sich an, da die seitherigen Verträge zum 31. Dezember 2016 auslaufen werden. „Da zwischenzeitlich auch die GEO als Lieferant von elektrischer Energie auftritt, meinen wir, dass Essingen den kommunalen Strombedarf von der GEO beziehen soll“, argumentierte Bürgermeister Wolfgang Hofer bei der Gemeinderatssitzung. Er wies darauf hin, dass die Gemeinde an der GEO mit 40 Prozent beteiligt ist. Und dass die GEO ausschließlich Ökostrom anbietet, den sie aus dem Alpenvorland bezieht. „Der Ökostrom
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: