Flüchtlingsunterkunft brennt ab

Experten finden keine Hinweise auf Anschlag in Ruppertshofen – Ermittlungen dauern aber weiter an
Es zeigt sich schon am Morgen: Ganz Ruppertshofen wird den Neujahrsspaziergang wohl dorthin machen, wo in aller Herrgottsfrühe das Feuer wütete. Die Bürger sind erleichtert, dass weder Flüchtlinge noch Betreuer zu Schaden kamen. Und sie hören gerne, dass es bislang keinen Hinweis auf einen Anschlag gibt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: