WAHLKAMPFSPLITTER

Jusos kritisieren AfD

„Diese Partei ist nicht ganz dicht!“, so greift der Vorstand der Jusos Schwäbisch Gmünd die AfD und deren örtlichen Parteifunktionär Jan-Hendrik Czada an. „Der Vorschlag, auf Menschen an Grenzen schießen zu lassen, ist krank und menschenverachtend“, erklärt Vorstandsmitglied Amin Anjileli. Die Partei verfolge die Absicht, einerseits im Gespräch zu bleiben und gleichzeitig in Baden-Württemberg sich als gemäßigter Teil von den Aussagen aus Berlin zu distanzieren. Die Jugendorganisation der SPD appelliert an die Bevölkerung: „Die Rechtspopulisten schaden dem Ansehen des Landes und ihre Vorschläge stellen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: