INTERVIEW: Unabhängige Arbeit

Ohne Verbraucherzentralen wären der Manipulation Tür und Tor geöffnet, sagt Professor Mirjam Jaquemoth von der FH Weihenstephan. Die Haushaltsökonomin warnt davor, die Beratungsstellen finanziell zu schwächen und das Feld kommerziellen Anbietern zu überlassen. ·· Welche Bedeutung hat die Arbeit der Verbraucherzentralen heute? MIRJAM JAQUEMOTH: Ich denke, sie ist wichtiger denn je. Nach wie vor herrscht zwischen Anbieter und Verbraucher ein strukturelles Ungleichgewicht: Wenn ein bekannter Autohersteller ein neues Modell auf den Markt bringt, beträgt der Werbeetat dafür so viel, wie allen Verbraucherzentralen für ein ganzes Jahr zur
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: