EUROPA

KOMMENTAR: Die Gewinnerin

SABINE SEEGER, Brüssel Im Geschacher um den EU-Spitzenposten gibt es bereits einen Gewinner. Egal ob der Portugiese Barroso für den Chefsessel nominiert wird oder nicht: Angela Merkel kann sich einen Lorbeerkranz winden. Geschickt hat die CDU-Chefin im Hintergrund die Fäden gezogen. Mit Hilfe der konservativen Mehrheit im Europaparlament hat sie Guy Verhofstadt aus dem Rennen geworfen - zum Nachsehen Gerhard Schröders und seines Pariser Freundes Jacques Chirac. Die hatten den Belgier ins Spiel gebracht und im Handstreich durchsetzen wollen. Merkel hat beide in die Schranken verwiesen und der deutsch-französischen Achse einen empfindlichen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: