Silo-STurz

Rettungsdrama auf Ferienhof

Beim Sturz in einen Silo sind in Memmingen ein achtjähriger Bub und sein Retter lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind war aus ungeklärter Ursache drei Meter tief in den Silo gefallen, als der gerade befüllt wurde. In einer dramatischen Rettungsaktion barg der 53-jährige Landwirt den ohnmächtigen Buben, der Feriengast auf dem Bauernhof war. Dabei ließ er sich selbst mit einer ferngesteuerten Heuzange in den Silo herab und schaffte es, das Kind sicher auf dem Hebegerät abzulegen. Wegen der Gase im Silo verlor aber auch er dann das Bewusstsein und stürzte zurück. Seine erwachsene Tochter, die das Unglück beobachtet hatte, ließ sofort
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: