GESUNDHEITSKARTE

KOMMENTAR: Der Patient entscheidet

MARTIN HOFMANN Im Gesundheitswesen kommt die Selbstverwaltung richtig in Schwung. Ob beim Abbau der Bürokratie für Programme chronisch Kranker, bei der so genannten integrierten Versorgung oder bei den Plänen für die Gesundheitskarte - Ärzte und Krankenkassen finden, neben allem notwendigen Streit, immer öfter zu gemeinsamen, vernünftigen Lösungen. Die neue Chipkarte wird sich bereits bewährt haben, wenn durch sie der Karten-Missbrauch weitgehend gestoppt wird. Das Erschleichen von Behandlungen und Medikamenten kostet die Versicherten heute mindestens dreistellige Millionensummen pro Jahr. In Zeiten, in denen immer mehr Menschen, die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel