DOPING

Young offenbar erneut erwischt

Der Doping-Skandal um die US-Leichtathleten weitet sich aus. Laut der französischen Sportzeitung 'L'Equipe', soll der 400-m-Läufer beim Golden-League-Meeting am 23. Juli in Paris positiv auf das Blutdopingmittel Erythropoietin (EPO) getestet worden sein. Sollte die B-Probe dies bestätigten, droht ihm als Wiederholungstäter eine lebenslange Sperre. Der 27-Jährige war im Juli vom Leichtathletik-Weltverband IAAF nachträglich für zwei Jahre wegen eines Anabolika-Vergehens aus dem Jahr 1999 gesperrt worden. Die Aberkennung des Olympiasiegs 2000 der 4x400-m-Staffel mit Youngs Beteiligung steht noch aus. Das IOC will trotz des IAAF-Urteils erst
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: