GOOGLE / Kalifornische Behörde ermittelt gegen Suchmaschinenbetreiber - Kritik von Investoren

Mehr und mehr Stolpersteine beim Gang zur Börse

Die Börsen-Vorbereitungen des US-Suchmaschinenbetreibers Google geraten ins Stottern. Eine Behörde prüft, ob das Unternehmen gegen US-Aktienrecht verstoßen hat. Investoren rügen die Form der Aktienausgabe. Und Experten warnen vor einem überteuerten Einstieg. Seit Wochen fiebert die Branche dem mit Spannung erwarteten Großereignis entgegen, doch inzwischen scheint der Internetsuchmaschinen-Betreiber Google über immer mehr Steine auf dem geplanten Weg an die Börse zu stolpern. Branchenbeobachter bezweifeln unterdessen sogar, dass das Internet-Vorzeigeunternehmen genügend Interessenten für den Gang an die Börse finden wird, der dem Unternehmen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: